Donnerstag, 4. August 2016

Wraps Variante #2 | Frühstücks Wrap


 
So langsam steht die Halbzeit der Klausuren an. Also dachte ich mir, schreibe ich euch mal die zweite Variante der super leckeren Wraps.

Wie ich vielleicht schon im ersten Wrap Post geschrieben habe, finde ich diese eine super leckere, schnelle und vor allem abwechslungsreiche Möglichkeit. Man kann spitze Reste darin verwerten oder gleich mehrere auf Vorrat machen (Meal Prep vom feinsten).

Diesmal habe ich mir eine Variante zum Frühstück gemacht. Sozusagen ein deftiger Brunch Wrap.


Rein kamen:
-Ein pochiertes Ei (mein erster Versuch und leider nicht so gelungen, wie Jamie Oliver es in diesem Video hier macht :D )
- Ein paar Champions
- Kräuter nach Belieben (Chilli, Pfeffer, Kräuter der Provence)
- Geflügelsalami
- Cocktailtomaten
- Kräuter Quark aktiv (der hat etwas mehr Eiweiß als die anderen Sorten)

Auch hier ist wieder jedem frei überlassen weitere Zutaten rein zu machen oder andere auszutauschen. Viele mögen zum Beispiel keine Tomaten, da könnte man mit Paprika oder Gurke Abhilfe schaffen.
 

Das ganze möglichst ausgeglichen in den Wrap packen und einrollen. Meine Schwester klappt immer nur eine Seite ein und lässt die andere, die „obere“ Seite, einfach offen. Ich hingegen klappe immer beide Seiten ein, da ich mein Essen meist erst noch durch die ganze Wohnung trage. Wie ich mich kenne würde das dann nur schief gehen. Also Safety first und guten Appetit.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen